Hautrückbildung nach der Schwangerschaft

Designed by Freepik

Hautrückbildung nach der Schwangerschaft, Tipps und Wissenswertes für alle Mama’s

Schlaffe und überschüssige Haut in der Bauchregion nach der Schwangerschaft? Mit diesem “Problem” bist Du nicht die Einzige! Vielen frischgebackenen Mama’s geht es dann so wie Dir. Zugegebenermaßen, es ist nicht wirklich sexy und man möchte sich so nicht unbedingt in der Öffentlichkeit blicken lassen. Und es ist auch Dein gutes Recht, dass Du Dich nach der Schwangerschaft schnellstmöglich wieder in Deiner Haut wohlfühlen möchtest.

Aber eins muss gesagt werden: Es ist das normalste überhaupt! Dein Bauch nimmt während der Schwangerschaft in kurzer Zeit sehr an Umfang zu. Dies ist ein wichtiger Indikator dafür, dass sich Dein Baby gesund entwickeln kann und ganz normal. Je nach Zunahme des Umfangs können nun mal Hautrisse und Wachstumsstreifen entstehen. Die Haut ist nicht dafür ausgelegt, sich schnell an die ändernde Körperform anzupassen, also akzeptiere dies bitte. Es wird seine Zeit brauchen bis sich Deine Haut rückbildet. Was begünstigt die Hautrückbildung nach der Schwangerschaft?

Im Optimalfall hast Du schon während Deiner Schwangerschaft Deine Haut mit verschiedenen Feuchtigkeitscremes und Ölen behandelt. Dies minimiert die Wahrscheinlichkeiten auf trockene, spröde Haut und beugt Rissen vor. Diese sind natürlich nie komplett auszuschließen aber sie können helfen. Des Weiteren hilft Sport. Wenn Du während Deiner Schwangerschaft noch recht aktiv gewesen bist dann hast Du Deiner Haut ebenfalls etwas gutes getan. Durch Sport wird Deine Haut regelmäßig auf Druck und Zug belastet und ist ein wenig flexibler. Mit Sport ist nicht gemeint, einen Marathon zu laufen oder Fahrrad zu fahren. Leichte Dehnübungen oder Spaziergänge mit einer anschließenden Yogaeinheit wäre vollkommen ausreichend.

Wenn Du aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage dazu warst Sport zu betreiben, dann ist dies auch kein Weltuntergang. Schließlich besitzt Du ja jetzt nach der Schwangerschaft die Möglichkeit wieder Top in Form zu kommen und Deine lästigen Hautüberreste loszuwerden.

Die beste Möglichkeit für Deine Hautrückbildung nach der Schwangerschaft

Wir empfehlen sportliche Betätigung kombiniert mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Wenn Du eine Geburt mit Kaiserschnitt hinter Dir gebracht hast, dann solltest Du die ersten Wochen ruhen und dich primär auf Deine Ernährung konzentrieren. Wenn Du eine normale Geburt hattest und auch vor der Schwangerschaft sportlich aktiv warst kannst Du im Grunde genommen direkt wieder anfangen, Deinen Körper mit leichten Dehnübungen auf den Sport vorzubereiten. Klicke hier für mehr Infos zum Sport nach Schwangerschaft.

Durch vollwertige und gesunde Ernährung kann Dein Körper viel schneller regenerieren und seine Zellen erneuern. Durch Sport in Form von Dehnübungen und spazieren gehen kurbelst Du Deinen Kreislauf an und erhöhst die Sauerstoffaufnahme. Zusätzlich kannst Du zur Massage gehen und Dich dort behandeln lassen.

Jedoch kann der Fall eintreffen, dass nichts wirklich hilft und die überschüssige Haut nicht komplett verschwindet. In diesem Fall ist die einzige Möglichkeit, um wieder so wie vorher auszusehen, sich unters Messer zu legen. Mit einer Operation kann die überschüssige Haut schnell entfernt und gestrafft werden. Dies bringt aber wieder neue Risiken mit sich und belastet Deinen Geldbeutel.

Fazit

Jede Frau ist verschieden und das ist auch gut so. Und keine Frau muss in jeder ihrer Lebensphase immer perfekt aussehen und mit dem Druck der Gesellschaft gehen. Wir legen Dir nahe: Stresse Dich nicht, achte auf Deine Essgewohnheiten und betreibe (sobald es möglich ist) regelmäßig Sport. So weist Du, dass Du auf der sichern Seite bist und Dein Körper bekommt die optimalen Voraussetzungen, die er für die Regeneration benötigt. Ab dann heißt es nur noch Ruhe bewahren und abwarten!